Aus F-Call wird SERVISCOPE

Was sich schon seit längerem angekündigt hat, wurde in der vergangenen Woche nun endlich offiziell: Zusammen mit dem Regionalen ServiceCenter VR Banken eG, der VR-BankenService GmbH und der VR VertriebsService GmbH schließen wir uns zu einem neuen Servicepartner für die Genossenschaftliche FinanzGruppe zusammen. Zukünftig werden wir unsere Leistungen und Services unter dem neuen Namen SERVISCOPE bündeln.

Bereits im März dieses Jahres stimmte der Aufsichtsrat der F-Call AG einem Zusammenschluss unter neuem Namen zu. Die Vertragsunterzeichnung fand nun am Rande der Hauptversammlung der zukünftigen Muttergesellschaft Fiducia & GAD IT AG statt.

SERVISCOPE – Neufirmierung unter neuem Namen

Mit dem Entschluss, als zentraler Servicepartner aufzutreten, stand auch die Entscheidung an, welchen Namen die Gesellschaft zukünftig tragen soll. „Aus bewährtem Know-How und einem großen Erfahrungsschatz schaffen wir nun etwas Neues – dies wollten wir auch durch einen neuen Namen verdeutlichen“, erzählt F-Call Vorstandsvorsitzender Kaya Aydinli.  „SERVISCOPE steht für intelligente Lösungen im Bereich Business Process Outsourcing und gebündelte Kompetenz aus den Bereichen Front- und Backoffice. So bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand und unterstützen sie zuverlässig in ihren täglichen Herausforderungen.“

Zusammenschluss bietet neue Perspektiven für die Genossenschaftliche FinanzGruppe 

Und davon gibt es viele! Kosten senken, Prozesse effizienter gestalten und innovative neue Geschäftsmodelle entwickeln, um in Zeiten der digitalen Transformation und des gestiegenen Wettbewerbs trotzdem noch die Nase vorne zu haben. Gesucht sind neue Lösungsansätze, die Banken helfen, diese Hürden erfolgreich zu nehmen. „Hier können wir unterstützen, indem wir bestimmte Teilprozesse unserer Bankkunden übernehmen und meist direkt fallabschließend bearbeiten. Die Nähe zur Fiducia & GAD IT AG ermöglicht es uns, Prozesse zu standardisieren und nachhaltig BPO-Lösungen anzubieten“, führt Kaya Aydinli aus. „SERVISCOPE ist somit der Servicepartner für die Bank der Zukunft – effizient, zuverlässig und sicher.“

 

COM17: F-Call präsentiert neues Projekt im Business Process Outsourcing

Vom 24. bis 27. April 2017 fand in Münster die IT- und Bankfachmesse COM17 statt – und natürlich waren wir von F-Call auch mit von der Partie. In diesem Jahr waren wir mit zwei Ständen im Bereich „Business Process Outsourcing“ vertreten – zusammen mit weiteren Partnern: dem Regionalen ServiceCenter VR Banken eG, der VR-BankenService GmbH und der VR VertriebsService GmbH. Hier informierten wir interessierte Besucher wie sie nachhaltig Ihre Prozesse optimieren und ihre Kosten senken können. Gleichzeitig präsentierten wir unser neues gemeinsames BPO-Projekt.

Ein starker Partner in Sachen Business Process Outsourcing entsteht

Die Angebote zur gezielten Auslagerung von Serviceprozessen in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe waren bisher eher regional fokussiert. Potenziale zur Prozessoptimierung konnten zudem oft nicht voll ausgeschöpft werden, z.B. in der Marktfolge. Mit dem neuen BPO-Projekt der vier Servicedienstleister soll sich das jetzt ändern: „Wir haben uns dafür entschieden unsere Kompetenzen zukünftig zu bündeln, sodass ein starker und überregionaler Dienstleister für Business Process Outsourcing entsteht“, erklärt Waltraud Höfer, Vorstandsmitglied der F-Call AG. Um diese Botschaft an das COM-Messepublikum zu bringen, haben wir passend zum neuen Projekt auch ein neues Messevideo mitgebracht:

 

 

Zunächst ist eine Zusammenführung der Geschäftsaktivitäten der vier Servicegesellschaften unter dem Dach der F-Call geplant – in einem zweiten Schritt soll ein gemeinsamer Auftritt unter neuer Firmierung erfolgen.

Prozesse optimieren und Weiterentwicklung fördern

Für die Banken der Genossenschaftliche FinanzGruppe bedeutet das, dass sie bald zentral auf ein umfassendes Leistungsspektrum im Front- und Backoffice zurückgreifen können. Durch die Auslagerung von standardisierten Prozessen wird ihnen damit ermöglicht ihre Effizienz in der Produktion zu steigern und auf lange Sicht Kosten zu senken. Gleichzeitig kann Outsourcing an einen kompetenten und flexibel belastbaren Partner auch ein wichtiger Hebel sein, um wieder mehr Zeit und Raum für Innovationen und die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen zu schaffen. Somit bietet das neue BPO-Projekt für Banken die Chance auf dem Markt nicht nur mit dem Wettbewerb mitzuhalten, sondern ihm eine Nasenlänge voraus zu sein.

Neues Whitepaper: Outsourcing im Omnikanalvertrieb

Niedrigzins, die unausweichliche Digitalisierung und strenge Regulatorik – laut der Trendstudie „Bank & Zukunft 2016“ des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation führen diese Punkte die Liste der Top Herausforderungen für Banken an. Die Folge: Die Finanzbranche gerät zunehmend unter Zugzwang. Alte Geschäftsmodelle müssen überdacht, neue Geschäftsmodelle entwickelt werden.

Moderne Kanäle für einen zeitgemäßen Kundenservice

Der Wandel zur Omnikanalbank bietet hier viele Potenziale für die Zukunft – doch diese können nur voll ausgeschöpft werden, wenn alle Kanäle, sowohl online als auch offline, sinnvoll ineinandergreifen und so ein konsistentes Kundenerlebnis geschaffen wird. Damit das gelingt, spielen gleich mehrere Faktoren eine wichtige Rolle. Unter anderem wird eine geeignete IT-Infrastruktur und geschultes Servicepersonal benötigt, welches die modernen Kanäle sicher bedienen kann – wenn möglich rund um die Uhr.

Outsourcing als Chance nutzen

Gerade für kleine und mittelgroße Banken können die genannten Punkte eine große Hürde auf dem Weg zur Omnikanalbank darstellen. Weiterentwicklung ist dringend erforderlich, denn der Wettbewerb schläft nicht – doch was tun, wenn die benötigten Kompetenzen sich aktuell im Team nicht abbilden lassen oder das Inhouse-Team jetzt schon voll ausgelastet ist? Hier möchten wir Ihnen mit unserem neuen Whitepaper eine Alternative aufzeigen:

  • Welche Chancen kann das Auslagern von Serviceprozessen an einen externen Dienstleister eröffnen?
  • Welche verschiedenen Outsourcing-Modelle gibt es?
  • Und wie kann die Zusammenarbeit mit einem Servicedienstleister aussehen?

Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne in unserem kostenlosen Whitepaper „Outsourcing im Omnikanalvertrieb – Chance für die Bank von morgen“.

CTA Whitepaper_neu

 

Veranstaltungstipp: BVR Fachtagung Prozesse

Wie können Prozesse möglichst effizient gestaltet werden? Dieser Frage widmen sich ab morgen die Besucher der 2. BVR Fachtagung Prozesse in Berlin. Zwei Tage lang stellen dort Experten der FinanzGruppe, externe Referenten und Bankpraktiker neue Trends und Optimierungsansätze im Prozessmanagement vor – darunter auch Kaya Aydinli, Vorstandsvorsitzender der F-Call AG. In seinem Vortrag am 16. März wird er zusammen mit Jens Saenger, Geschäftsführer der GenoTech GmbH, über die Möglichkeit zur Prozess- und Kostenoptimierung für Genossenschaftsbanken durch Outsourcing sprechen.

Der Inhalt im Detail

Nach einer Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftlicher Servicegesellschaften wird im Vortrag darauf eingegangen werden, welche guten Gründe für Outsourcing sprechen. Weitere thematische Eckpfeiler werden außerdem sein:

  • Heutige Leistungsprofile bei den Bankengeschäftsprozessen der Servicegesellschaften in der FinanzGruppe
  • speziell beim Beauftragtenwesen:
    • Lernkurveneffekte (Vergemeinschaftung von Wissen, überregionaler/bankenübergreifender Ansatz): Qualitätsgewinn, Effektivitätszuwachs
    • Stückkostendegression: Kosteneinsparungen aufgrund standardisierter Prozesse
    • (Prüfungs-)Sicherheit: Abstimmung in der genossenschaftlichen FinanzGruppe, Testierung durch ein unabhängiges Prüfungsunternehmen, Fachexpertise
    • Systemwissen (statt Kopfwissen): Sicherstellung der Kontinuität in der Funktion
    • Transparenz: Zeit- und Kostentransparenz, einfachere Steuerung komplexer Themen

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im BVR-Extranet unter: www.bvr.de/fachtagung-prozesse

Wie unterstützt F-Call die genossenschaftliche Beratung?

Für viele Menschen sind Geld, Budget, Anlagen und Banking sensible Themen – kein Wunder, dass sie sich bei auftretenden Fragen oder Problemen schnellen, fachlichen Rat wünschen. Um den wachsenden Anforderungen der Bankkunden gerecht zu werden sind Flexibilität und Dynamik gefragt. Gut, wenn man da in Sachen Kundenservice einen verlässlichen Partner wie F-Call hat, der nicht nur hilft, wenn es brennt, sondern auch proaktiv die genossenschaftliche Beratung unterstützt.

F-Call: Das Einer-für-alle-Prinzip

Als Mehrmandanten-Dienstleister steht die F-Call AG ihren angeschlossen Mandanten im Kundenservice zur Seite und kann ihre Kapazitäten voll ausschöpfen. Dazu gehört  zum einen kompetente, bankfachliche Hilfe via Telefon, E-Mail oder Service-Chat. Zum anderen ist F-Call dazu in der Lage auch im Bereich Outbound unterstützend für ihre Mandanten tätig zu sein.

Genossenschaftliche Beratung mit Unterstützung von F-Call

In der Genossenschaftlichen Beratung möchte sich der Berater genügend Zeit für ein partnerschaftliches und persönliches Gespräch mit seinem Kunden nehmen, bis er dessen Ziele und Wünsche genau kennt und versteht. Doch in der Vor- und Nachbereitung der Termine gibt es verschiedene Teilprozesse, die sich ganz einfach auch an ein Serviceteam bei F-Call auslagern lassen.

Vor der Beratung:

Über das gemeinsam genutzte Bankenanwendungssystem agree übernimmt das F-Call Serviceteam im Auftrag des Beraters die telefonische Ansprache des Kunden und die Terminvereinbarung. Diese erfolgt online in Echtzeit über die „Freie-Zeit-Suche“ in agree. Zudem wird der Termin direkt in den Kalender des Beraters eingetragen und die Vertriebsakte gepflegt.

Nach der Beratung:

Nach Absprache mit der Bank kann zusätzlich eine telefonische Kundenbefragung durch F-Call erfolgen, in der unter anderem die Beratungsqualität und die allgemeine Zufriedenheit des Kunden thematisiert werden.

 Was bringt der Outbound-Service von F-Call?

Durch die aktive Unterstützung im täglichen Beratungs- und Vertriebsgeschäft entstehen viele Vorteile für Banken. Durch die effizientere Prozessabwicklung werden Bankmitarbeiter dauerhaft in den administrativen Tätigkeiten der Terminvereinbarung entlastet. Alle Berater haben einen optimal genutzten Terminplan ohne Beratungslücken. Damit erhält die Bank eine Chance ihre Kunden in der genossenschaftlichen Beratung noch besser kennen zu lernen und in allen Lebensphasen zu beraten. So kann F-Call nicht nur bei der Abwicklung der genossenschaftlichen Beratung unterstützen, sondern auch die Zufriedenheit der Kunden sichern.

Lesen Sie hier unseren Erfahrungsbericht zur Terminvereinbarung.

Kaya Aydinli auf der BVR Fachtagung Prozesse

Am 15. und 16. März 2016 findet die 2. BVR Fachtagung Prozesse in Berlin statt. Es werden im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung verschiedene Lösungsansätze und Optimierungsvorschläge von standardisierten Prozessen vorgestellt. Ziel ist es, die Effizienz von Vertriebskanälen einzuleiten und zu erhöhen. Um sich dieser Herausforderung gemeinsam zu stellen, sind alle BVR-Mitglieder, Vorstände sowie Organisationsverantwortliche herzlich zum Informieren und Austauschen eingeladen.

Programminhalt

In Vorträgen und Workshops werden Themen rund um das Prozessmanagement von Bankpraktikern, Experten aus der FinanzGruppe und externen Referenten vorgestellt und diskutiert. Auch Kaya Aydinli, Vorstandsvorsitzender der F-Call AG (und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft genossenschaftlicher Servicegesellschaften), hält am 16. März 2016 zusammen mit Jens Saenger, Geschäftsführer der GenoTec GmbH einen Vortrag über die Möglichkeiten zur Prozess- und Kostenoptimierung für Genossenschaftsbanken durch Outsourcing.

Die detaillierten Themen des Vortrags sind:

  • Steckbrief und Vorstellung AGSG – Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftlicher Servicegesellschaften
  • Gute Gründe für Outsourcing
  • Heutige Leistungsprofile bei den Bankengeschäftsprozessen der Servicegesellschaften in der FinanzGruppe
  • speziell beim Beauftragtenwesen:
    • Lernkurveneffekte (Vergemeinschaftung von Wissen, überregionaler/bankenübergreifender Ansatz): Qualitätsgewinn, Effektivitätszuwachs
    • Stückkostendegression: Kosteneinsparungen aufgrund standardisierter Prozesse
    • (Prüfungs-)Sicherheit: Abstimmung in der genossenschaftlichen FinanzGruppe, Testierung durch ein unabhängiges Prüfungsunternehmen, Fachexpertise
    • Systemwissen (statt Kopfwissen): Sicherstellung der Kontinuität in der Funktion
    • Transparenz: Zeit- und Kostentransparenz, einfachere Steuerung komplexer Themen

Die Anmeldung für BVR-Mitglieder für die Fachtagung Prozesse ist über den folgenden Link möglich: https://www.bvr.de/anmeldungen/AnmFtProz16.nsf

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im BVR-Extranet unter: www.bvr.de/fachtagung-prozesse

Lesenswert: Fachartikel in der BankInformation

Warum sich Outsourcing sowohl für Banken als auch für Kunden lohnen kann? Das zeigt der aktuelle Fachartikel zum Thema Omnikanalvertrieb in der September-Ausgabe der Bankinformation auf. Autoren sind Waltraud Höfer, Mitglied des Vorstandes der F-Call und Christian Stock, Leiter E-Commerce bei der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG, die über die Zusammenarbeit der beiden Institutionen schreiben.

Mehr zum Thema können BankInformation-Abonnenten in der aktuellen Online-Ausgabe der BI nachlesen.

Selbstverständlich informieren wir auch interessierte Nicht-BI-Abonnenten über die Erkenntnisse aus dem Fachartikel. Sprechen Sie uns gerne an!

Omnikanal Banking: Der Kundenservice von heute

Erreichbarkeit zeichnet den Kundenservice von heute aus. Egal wann, wie und wo – der Kunde entscheidet über die Art und Weise der Kontaktaufnahme und der Kaufabwicklung. Auch Banken müssen ihren Kundenservice an die neuen Ansprüche anpassen und optimieren. Multikanalmanagement lautete hier das Zauberwort, doch mittlerweile kommt ein neuer Trend auf: Das Omnikanal Banking.

 

Weiterlesen